Sonntag 04.12.2022: „Kiel-Blade-Night zu Gast beim Stadtwerke Rollerfestival“

Anlässlich der Eventpremiere des Stadtwerke Rollerfestivals möchte der TuS Holtenau in Zusammenarbeit mit Kiel-Marketing die begeisterten Skater*innen zu einer winterlichen Sonderveranstaltung der Kiel-Blade-Night einladen.
Am 2. Advent heißt es Inlineskaten mit direktem Fördeblick im wettergeschützten Innenraum des verglasten Großzeltes am Ostseekai. Die 380qm Rollschuhbahn lädt alle Teilnehmer*innen dazu ein, bei bester Musik über Bodenwellen oder einfach geradeaus zu fahren.

  • 10:45 Uhr Treffpunkt beim Stadtwerke Rollerfestival (Ostseekai 1, 24103 Kiel)
  • 11:00 – 12:30 Uhr Skaten beim Rollerfestival (Ermäßigter Eintritt 3,50 EUR pro Person, eigene Rollschuhe/Inlineskates dürfen genutzt werden; bei Bedarf können Rollschuhe/Inlineskates für 4,- EUR Leihgebühr und Helme/Schonersets für 1,- EUR ausgeliehen werden)
  • Das Event beim Stadtwerke Rollerfestival ab 10:45 Uhr findet bei jedem Wetter statt.
  • Kleiner Tipp: KN-App kostenlos downloaden, App-Download vorzeigen und 1,- EUR Rabatt auf den Eintritt beim Stadtwerke Rollerfestival erhalten.

 

Achtung: Die für 12:45 Uhr geplante Blade Night muss leider wetterbedingt ausfallen!

 

    

Regeln

 

§1

Anliegen und Forderung dieser Veranstaltung ist die angemessene Akzeptanz und Toleranz der Inline-Skater im Straßenverkehr. Gleichzeitig soll die Akzeptanz und Toleranz dieses Sports sowie die Sicherheit im Straßenverkehr gefördert werden.

 

§2

Die INITIATOREN sind keine Veranstalter dieser Blade Night Kiel im rechtlichen Sinne; eine Haftung jeglicher Art ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer macht mit in seiner eigenen Verantwortung.

 

§3

Mit folgenden Gefahrenquellen hat der Teilnehmer dieser Veranstaltung zu rechnen, folgende Regeln sollten zur eigenen Sicherheit eingehalten werden:

Es ist u.a. mit überholenden Fahrzeugen und mit Gegenverkehr zu rechnen, der Straßenbelag kann Schäden aufweisen, in der Straße befinden sich u.a. Gullideckel und Sandbereiche mit Sturzgefahr, eine Bergabfahrt bedeutet Beschleunigung und erforderliches Bremsvermögen, unbedingtes Einhalten der Fahrspur (ansonsten Gefahr von Gegenverkehr!) sowie der Verkehrsregeln ist Sache jedes einzelnen Teilnehmers.

 

§4

Die INITIATOREN und Ordner der Blade Night Kiel -mit Warnweste- haben bei dieser Inline-Veranstaltung die Macht eines Kapitäns. Ihren Anweisungen möge Folge geleistet werden. Sie haben immer Recht und das letzte Wort. Zu Eheschließungen sind sie jedoch nicht befugt.

 

§5

Nur der Kieler oder Gast sollte mitfahren, der die übliche Schutzkleidung für Knie, Ellenbogen, Hände und Kopf trägt und sich beleuchtet hat, der sicher fahren und sicher bremsen kann. Vorgeschrieben ist eine komplette Schutzausrüstung nicht, wird jedoch empfohlen!

Sollte der Skater diese Bedingungen nicht erfüllen, möge er noch eine Woche trainieren. Die letzte Entscheidung über die Teilnahme eines Anfängers liegt bei den INITIATOREN.

 

§6

Das Polizeifahrzeug an der Spitze der Veranstaltung darf auf keinen Fall überholt werden. Dies gilt nicht für die Ordner und INITIATOREN.

 

§7

Sich mit Blaulicht im Einsatz befindende Fahrzeuge (wie z.B. Polizeiwagen, Rettungswagen, Feuerwehr, Stadtwerke Kiel Notfallfahrzeuge) müssen Platz zur Durchfahrt gemacht werden.

 

§8

Fahrradfahrer dürfen nicht teilnehmen. Dies bezieht sich auf die Fahrt auf der Straße, auf dem Fahrradweg kann parallel neben der Gruppe weitergefahren werden.

Auf Fahrrädern erlaubt sind: Polizei, Ordner & Presse (Zeitung, Radio & Fernsehen)

 

§9

Longboarder:

Aus den Reihen der Boarder muss zu jeder Blade Night ein Fahrer eine Warnweste tragen und als Ordner fungieren. Das bedeutet, dass er für das regelgerechte Fahren der anderen Longboarder Sorge zu tragen hat. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass alle Longboarder am Ende der Inlineskater-Gruppe fahren müssen. Sollte es trotz mehrmaliger Ermahnung durch den Longboarder-Ordner zum Hineinfahren in die Skater kommen, werden zunächst einzelne Longboarder ausgeschlossen. Sollte allerdings der Eindruck entstehen, dass entweder der Ordner auf dem Board seine Funktion nicht erfüllt oder die Boarder-Gemeinschaft sich nicht verpflichtet fühlt, auf den eigenen Ordner zuhören, werden wir die Longboarder für kommende Events verbieten müssen.

 

§10

Der Verzehr von Alkohol ist während der Blade Nights nicht gestattet.

 

§11

Wir machen während der Veranstaltungen Eventfotos und eventuell auch Videos und stellen diese bei Google Fotos und Facebook (https://www.facebook.com/Kiel.Blade.Night und https://www.facebook.com/groups/362862329052/) sowie auf der Instagram-Seite blade_night_kiel online. Sollte jemand auf einem Foto / Video zu sehen sein, welches sie / er nicht online haben möchte, kann uns diese Person das Foto / Video per E-Mail unter Angabe des Links melden. Wir werden dies dann umgehend entfernen. Des Weiteren kann es zu online Video-Liveübertragungen der Blade Nights kommen. Durch die Teilnahme an der jeweiligen Blade Night stimmt der Teilnehmer zu, dass Fotos und Videos von ihr / ihm gemacht werden dürfen und diese auch von uns (Organisatoren und Fotografen) online gestellt werden dürfen. Dadurch soll die Öffentlichkeit über diese Veranstaltung informiert werden. Dies gilt genauso für Liveübertragungen. Ohne Zustimmung ist eine Teilnahme ausgeschlossen. Wir weisen auch zu Beginn der Veranstaltung über die Bedingungen über Megafon hin.

 

§12

Das Spielen von Pokemon Go ist während der Blade Nights nicht gestattet.

 

§13

Das Abspielen von Musik über Lautsprecher ist während der Blade Nights nicht gestattet.

 

§14

Das Mitführen von Tieren (z. B. Hunden) ist nicht erlaubt.

 

§15

Das Werben für Parteien sowie das allgemeine Verteilen von Reklamezetteln, Zeitschriften und dergleichen ist untersagt. Ebenso ist es zu unterlassen, die Blade Nights als Werbefläche für politische Themen zu nutzen.

  

§16

Mit der Teilnahme an der Blade Night Kiel werden die vorstehenden Regeln anerkannt oder eine Teilnahme ist ausgeschlossen.

 

§17

Sollte ein INITIATOR einmal nicht Recht haben, gilt automatisch §4.

 

Kiel, den 10.05.2022 (Update)

Ursprungsversion vom 13.09.1999